Mineralienlexikon

Calcium

Calcium ist ein essentieller Baustoff für Knochen und Zähne und für einen stabilen Knochenbau unerlässlich. Es hemmt Entzündungen und bremst allergische Reaktionen. Darüber hinaus spielt Calcium als Aktivator vieler Stoffwechselvorgänge sowie für die Blutgerinnung eine wichtige Rolle und ist an der Erregbarkeit von Nerven und Muskeln beteiligt.

Chlorid

Chlorid ist der dritte, nach Magnesium und Calcium, wichtige Mitspieler beim Flüssigkeitshaushalt. Es bindet das Natrium im Körper. Zudem regt Chlorid im Magen die Verdauung an.

Fluorid

Fluorid stärkt schon in kleinsten Mengen regelmäßig aufgenommen die Zähne und den Zahnschmelz.

Hydrogencarbonat

Ist das meist vorkommende Anion in Mineralwässern aus Kalkgebirgen, es stammt aus Kalk-führenden Erdschichten und wird im Magen zu Kohlensäure umgewandelt. Hydrogencarbonatreiche Wässer mildern die Magensäure und können sinnvoll bei Personen mit zu hoher Säureproduktion sein, ansonsten helfen Sie aufzustoßen. Hydrogencarbonat kann im Gegensatz zu den Mineralstoffen vom Körper selbst gebildet werden. Es ist in jedem Mineralwasser enthalten.

Kalium

Kalium trägt zur Regulierung des Flüssigkeitshaushalts im Körper bei. Auch spielt das Kalium eine Schlüsselrolle bei der Steuerung der Muskeln. Kaliummangel führt zu Muskelschwäche.

Magnesium

Magnesium reguliert in Verbindung mit Calcium die Muskelaktivität. Fehlt beim Zusammenspiel von Zusammenziehen und Lockern der Muskelfasern das Magnesium, kommt es zu Muskelkrämpfen, bestens bekannt als Wadenkrampf. Magnesium ist wichtig für Herz und Kreislauf, fördert die Verdauung und beeinflusst das vegetative Nervensystem.
Insgesamt ist Magnesium an der Herstellung von über 300 Enzymen im Körper beteiligt, reguliert den Stoffwechsel und kommt als zentraler Lebensbaustein in allen Körperzellen vor.

Natrium

Natrium beeinflusst als Gegenspieler des Kaliums die Flüssigkeitsbilanz im Körper. Dabei ist das Kalium für die Aufnahme und das Einspeichern von Wasser im Gewebe verantwortlich. Außerdem beeinflusst Natrium die Zellwandfunktion und reguliert den Blutdruck.
Nicht zu verwechseln: Natrium im Mineralwasser ist nicht das Gleiche wie Natriumchlorid, Kochsalz. Natriumgehalt ist also nicht gleich Kochsalzgehalt.

Sulfat

Sulfat ist als Gegenspieler des Hydrogencarbonats am Säure-Basen-Haushalt beteiligt. Auch Milchsäure im Blut wird durch Sulfat in Schach gehalten, ideal zur Vorbeugung gegen Muskelkater und vor allem auch beim Ausdauersport wie Radfahren, Schwimmen oder Joggen.