ANDERNACHER BADMINTON-TURNIER 2017 MIT TÖNISSTEINER ALS MINERALWASSER-PARTNER

Eines der erfolgreichsten und bekanntesten Badmintonturniere im Rheinland entwickelte sich auch 2017 trotz vieler organisatorischer Fallstricke zu einem vollen Erfolg. Der inzwischen 11. Andernacher Biercup war in diesem Jahr vor dem Ausfall bedroht! Bauarbeiten an der Halle standen dem Turnerbund bis wenige Tage vor dem Austragungstermin dem 26. und 27. August im Weg. Hier bedanken sich die Ausrichter ganz herzlich beim BC Mayen für das Anbieten einer Ersatzhalle sowie bei der Stadt Andernach und den ausführenden Handwerksbetrieben für das schnelle Fertigstellen der Arbeiten. So konnte man sich auf insgesamt rund 180 Gäste aus 50 Vereinen freuen.

Damit bei sommerlichen Temperaturen mit bis zu 30° die Abkühlung nicht zu kurz kam, standen den Teilnehmern eine bestens gefüllte Cafeteria sowie gekühlte Getränke zur Verfügung. Die Teilnehmer freuten sich über Mineralwasser und Erfrischungsgetränke, die vom Privatbrunnen TÖNISSTEINER zur Verfügung gestellt wurden. Die TÖNISSTEINER Mineralwässer liefern mit ihrem reichen Gehalt an natürlichem Magnesium, wertvollen Gehalt an Calcium und hohen Hydrogencarbonat-Anteilen den Sportlern wichtige Mineralien-Power zum Ausgleich des höheren Mineralien-Bedarfs bei schweißtreibenden Sportaktivitäten.

Gespielt wurde in 2 Hallen auf insgesamt 12 Feldern, um einen reibungslosen Turnierablauf zu gewährleisten. Der lange Turniersamstag am dem die Teilnehmer in 6 unterschiedlichen Doppeldisziplinen an den Start gingen wurde pünktlich zum Wechsel in die Abendveranstaltung fertig. Denn neben der sportlichen Aktivität und Leistung steht bei diesem Turnier der gesellige Austausch von badmintonbegeisterten Spielern ebenfalls im Fokus. Bei der beliebten Playersparty mit dem Motto „Welcome to St. Tropez“ konnten die beanspruchten Beine in gemütlicher Atmosphäre ausgeruht werden bevor dann der zweite Turniertag auf die Akteure wartete. Sonntags stand das gemischte Doppel in drei Leistungsklassen auf dem Spielplan. Auch die zum Teil nicht mehr ganz so frischen Spieler, geschlaucht durch den Vortag und den Vorabend, kämpften bis zum letzten Ball. Selbst in der Leistungsklasse konnten sich die Andernacher Oberligaspieler gut beweisen und erreichten in allen drei Disziplinen das Finale. Die erfolgreichste Spielerin des Turniers war Ina Vermaßen vom heimischen TBA, die an beiden Tagen den Sieg der Leistungsklasse feiern konnte.

Am Ende war man trotz eines anstrengenden Wochenendes sichtlich erleichtert. Organisatorisch wie auch spielerisch war es ein Erfolg auf ganzer Linie. Mit diesem Turnier wurden damit erneut wichtige Einnahmen zum Erhalt des Leistungssports in Andernach erzielt.

Die Ausrichter bedanken sich für ein erfolgreiches Turnier, das zahlreiche Erscheinen der Gäste und freuen sich bereits auf das Turnier 2018.

August 2017

Foto: Quelle Turner-Bund Andernach - Abteilung Badminton