TÖNISSTEINER und Geysir Andernach - Fortsetzung der Partnerschaft besiegelt

Privatbrunnen TÖNISSTEINER Sprudel und Geysir Andernach haben die Fortsetzung der erfolgreichen Partnerschaft besiegelt und werden in den nächsten drei Jahren weiterhin gemeinsam antreten, um die beiden Marken „TÖNISSTEINER“ und „Geysir Andernach“ über die Region hinaus zu präsentieren und zu vermarkten. Im Fokus beider Unternehmen steht der Vulkanismus in den Ausläufern der Voreifel in das Rheintal. Weiterhin spielen Mineralien und Kohlensäure eine bedeutende Rolle im Betriebsalltag beider Firmen.

Im Einzelnen wird es darum gehen, in der Außendarstellung der Unternehmen jeweils die Naturprodukte des anderen in den Mittelpunkt zu rücken. Mit diesem Ziel sollen mehr Besucher aus dem Vertriebsgebiet des Privatbrunnen TÖNISSTEINER Sprudel zum Geysir gelockt und beim Geysir neue Anhänger für das TÖNISSTEINER Mineralwasser sowie die TÖNISSTEINER Erfrischungsgetränke gewonnen werden.

Der weltgrößte Kaltwassergeysir begeistert bald wieder Tausende Besucher. Denn am Sonntag, 25. März 2018, startet die neue Geysir-Saison mit einem bunten Stadtfest und ermäßigten Preisen. Zu diesem spritzigen Saisonauftakt unter dem Motto „Geysir-Frühling“ gibt es ein großes Programm: Frühlingsmarkt, kleine Kirmes in den Rheinanlagen, Oldtimerausstellung, Ponyreiten, spezielle Stadtführungen und vieles mehr. Beim Geysir-Frühling sind auch die Einzelhändler mit von der Partie. Sie öffnen am Saison-Start-Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Damit den Besucherinnen und Besuchern ab diesem Jahr ein noch attraktiveres Geysir-Erlebnis geboten werden kann, haben die Verantwortlichen die Winterpause entsprechend genutzt und einen komplett neuen Ausstellungsbereich mit dem Titel „Auswege“ geschaffen. Die Besucherinnen und Besucher erkunden einen frisch erbohrten Tunnel in verschiedenen Ausbaustufen und bewegen sich auf einen überdimensionalen rotierenden Bohrkopf zu. Verschiedene Exponate erläutern, wie mit welchen Gesteinsarten beim Bohren umzugehen ist und welche Signale bei einer Sprengung ertönen. 160.000 Euro hat die Geysir.info dafür investiert. Die städtische Tochtergesellschaft konnte dies überwiegend mit Eigenkapital stemmen.

Alle Informationen unter www.geysir-andernach.de.

 

März 2018